Thailändisches Paradies

Ungewöhnliche Unterkünfte

Weiches Bett, leckeres Essen. Vielleicht noch eine zentrale Lage – viel mehr erwarten Reisende nicht von ihrer Urlaubsunterkunft. Dabei gibt es so tolle Hotels zu entdecken. Wir bei Auto Europe haben Ihnen eine außergewöhnliche Liste zusammengestellt.

Aschenbrödel und ihr River Retreat
Es ist eine märchenhafte Geschichte. Als sie ihren Traumprinzen Bhanuband Yugala kennenlernte, war die bildhübsche Mom Chalai aus Thailand erst 16 Jahre alt und bettelarm. Sie verzauberte ihn mit Tanz und Gesang und heiratete schon bald darauf in die thailändische Königsfamilie ein. Als die Liebe ihres Lebens 1995 verstarb, versprach sie ihm, sämtliche Erbstücke in Ehren zu halten. Dazu gehörten auch jede Menge antiker Boote. Mom Chalai ließ die Boote herrichten und eröffnete mitten im Dschungel ihr eigenes Hotelrestaurant. Prunkstück ist die 200 Jahre alte Megayacht aus Holz, die Prinz  Bhanuband Yugala einst in Vietnam erwarb und nur zwei Mal in seinem Leben zur Ausfahrt nutzte.

Schneekönige und Eisprinzessinnen
Der Winter ist in vollem Gange, der Skiurlaub kommt wie gerufen. Möchten Sie Ihren Partner oder besten Freund mit einer unvergesslichen Nacht überraschen? Das allseits beliebte Iglu-Dorf im Allgäu liegt auf 1000 m Höhe in Jungholz – etwa 50 km südlich von Kempten. Im dem Skigebiet fallen für eine Bergfahrt ins Dorf hinauf selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten an. Sie schlafen in geräumigen 2-Mann-Iglus, für kleine Familien stehen zudem 3-Mann-Iglus zur Verfügung. Ausgestattet sind die Iglus mit einem bequemen Iglu-Bett sowie einem kuschelig-warmen Winterschlafsack. Die sanitären Anlagen sind gepflegt und beheizt!

Ein rotes Häuschen auf dem Floß
In der Nähe von Västeras bei Stockholm liegt der märchenhafte Mälaren-See. Auf diesem See schwimmt ein Floß mit einem kleinen,  roten Häuschen drauf. Der Hauptteil dieses Minihotels, in dem Sie Ihre Übernachtung in Schweden buchen können, befindet sich unter Wasser: Über ein Rohr im Fußboden rutscht man direkt ins Bett und kann sich beim Einschlafen von den beruhigenden Schwimmbewegungen der Fische in Trance versetzen lassen. Das Minihotel wurde vom schwedischen Erlebniskünstler Mikael Genberg erfunden und errichtet. Ihre Übernachtung gibt es in drei Varianten – von Bohème bis de Luxe, mit oder ohne Abendessen und Frühstück. Buchen Sie rechtzeitig, denn das Utter Inn ist mittlerweile äußerst beliebt – und verfügt nur über ein Doppelbett.

Ferien im Zirkuswagen
Was gibt es Schöneres für Kinder, als inmitten der Natur und umgeben von Tieren ihren Urlaub zu verbringen? All das wird mit den Natur- und Aktivferien in Polen Wirklichkeit. Wohnen in den Zirkuswagen lässt Sie die Natur hautnah spüren, Sie sehen wilde Tiere, beobachten das Licht der untergehenden Sonne, sitzen draußen am Lagerfeuer und haben zudem ein gemütliches Häuschen. Vom Zirkuswagen aus können Urlauber die Urwälder Polens per Rad oder zu Fuß erkunden. Die Anreise erfolgt über Berlin.

Achtung Wolf!
Sie stehen auf Abenteuer, möchten aber nicht auf Komfort verzichten? Das Tree-inn Dörverden bietet Ihnen ein unvergessliches Erlebnis auf 5 m Höhe. Sie leben in einem Baumhaus, das von Kabel 1 als das beste Baumhaus Europas ausgezeichnet wurde. Der Zugang zum einladenden Innenbereich mit großzügiger Glasfront erfolgt über eine Seilhängebrücke. Direkt neben der Eingangstür befindet sich der Treppenaufgang zur wunderschönen Dachterrasse mit Sitzmöglichkeiten auf 8 m Höhe. Den ultimativen Kick verleiht das Wolfsgehege, das sich direkt zu Ihren Füßen befindet. Wir wünschen eine gute Nacht.

Haben auch Sie im Urlaub schon ungewöhnliche Übernachtungen hinter sich? Welche Herbergen, Hotels oder Residenzen kennen Sie? Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen!

Dieser Blogeintrag wurde gepostet unter Kurioses. Bookmark setzen.

Hinterlassen Sie uns eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*