Sonnenfinsternis 201

Sonnenfinsternis zum Frühlingsbeginn

Am 20. März 2015 ist Frühlingsbeginn. Wie ironisch, dass sich just an diesem Tag unsere Sonne hinter dem Mond verstecken wird. Die totale Sonnenfinsternis bekommen Neugierige auf den Färöer-Inseln und im norwegischen Spitzbergen zu sehen.

Doch auch im deutschsprachigen Raum erwartet uns ein aufregendes Naturphänomen. In Bern beginnt die Finsternis um 9:24 MEZ und dauert bis 11:44 MEZ bei einer Bedeckung von 69,5 %. Um 9:38 MEZ beginnt sich von Berlin aus gesehen der Mond vor die Sonne zu schieben. Die größte Bedeckung in Deutschland gibt es auf Sylt mit 83,1 %. Ergreifen Sie diese einmalige Chance, denn erst im Jahr 2081 wird wieder eine totale Sonnenfinsternis in Deutschland zu sehen sein.

Achten Sie jedoch auf einen geeigneten Schutz für Ihre Augen. Die Strahlung ist so stark, dass sie die Netzhaut irreversibel schädigen kann. Wer längere Zeit ohne Brille auf die Sonnensichel schaut, riskiert lebenslange Sehprobleme. Hände weg von Experimenten wie CD-Scheiben oder rußgeschwärzten Glasscheiben, denn diese sind zum Schutz Ihrer Augen und der Augen Ihrer Kinder absolut ungeeignet.

In Fachgeschäften sind die Schutzbrillen weitgehend ausverkauft und Ihr Exemplar aus dem Jahr 1999 haben Sie wahrscheinlich – wie ich – auch verlegt, oder? Keine Sorge, es gibt noch Hoffnung: die alt bewährte Lochkamera. Die ist effektiv und kann einfach und kostengünstig selbst hergestellt werden. Eine Anleitung finden Sie hier.

Und last but not least: Um die Sonnenfinsternis in ihrer vollen Pracht beobachten zu können, bedarf es eines klaren Himmels. Doch zum Glück stehen die Chancen gut!

Dieser Blogeintrag wurde gepostet unter Events. Bookmark setzen.

Hinterlassen Sie uns eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*