Skurriles auf der Straße

Kuriositäten und Skurriles im Straßenverkehr

Kommt Ihnen der Spruch „Vorsicht! Gegenstände auf der Fahrbahn!“ bekannt vor? Immer häufiger können Sie diese Meldungen den Verkehrsnachrichten entnehmen. Doch was sind diese Gegenstände? Und wie landen Sie auf der Autobahn?

Natürlich, von geplatzten Reifen, Radkappen oder Kartons auf der Straße haben wir alle schon gehört. Diese sind entweder aus dem Laster gefallen oder wurden nach Unfällen zurückgelassen. Aber auch weitaus größere und schwerere Gegenstände gehen hier zu Weilen verloren. Stellen Sie sich einmal vor, Sie müssten ein Dixie Klo auf der Nebenspur überholen! Zu den kuriosesten Fundstücken gehören außerdem ein Klavier, ein Fußballtor, ein Kühlschrank und – Sie werden es nicht glauben – ein ganzer Balkon!
Auch Champignons, Brause und festgefrorenes Sauerkraut waren laut ADAC schon Ursachen für einen Stau.

Känguru auf der Straße
Bei uns in Bayern hört man hin und wieder von einer Kuh auf der Fahrbahn. Das kann passieren, schließlich haben wir noch einige Bauernhöfe hier im Umland.
Nun fragen wir uns:
Wie kommen ein Känguru und ein Lama auf eine Autobahn in Deutschland?

Aber nicht nur im Straßenverkehr verlorene Dinge oder Tiere erstaunen uns jeden Tag aufs Neue. Oft sind es unsere Mitmenschen, deren Taten uns ungläubig den Kopf schütteln lassen.

In Edmonton/Kanada überfielen  zwei Räuber eine Tankstelle und fesselten den Tankwart. Auf der Flucht verfuhren sich die beiden und mussten letztendlich an einer Tankstelle nach dem Weg fragen. Es war die Tankstelle, die sie vorher überfallen hatten. Der bereits entfesselte Tankwart rief sofort die Polizei.

Für diejenigen, denen dies noch nicht skurril genug ist, haben wir hier ein paar seltsame Ausreden, von Verkehrssündern zitiert:
„Ein Fußgänger kam plötzlich vom Bürgersteig ab und verschwand wortlos unter meinem Wagen“.
„Der Fußgänger hatte keine Ahnung, in welche Richtung er gehen sollte, also überfuhr ich ihn.“
„In hohem Tempo näherte sich mir die Telegrafenstange. Ich schlug einen Zick-Zack-Kurs ein, aber dennoch traf mich die Telegrafenstange am Kühler.“
„In einer Linkskurve geriet ich ins Schleudern, wobei mein Wagen einen Obststand streifte und ich behindert durch die wild durcheinander purzelnden Bananen, Orangen und Kürbisse nach dem Umfahren eines Briefkastens auf die andere Straßenseite geriet, dort gegen einen Baum prallte und schließlich zusammen mit zwei parkenden Pkws den Hang hinunter rutschte. Danach verlor ich bedauerlicherweise die Herrschaft über mein Auto.“
Veröffentlicht wurden diese Aussagen auf der Internetseite der Bußgeldstelle Kassel.

Liebe Autofahrer/innen, solange bei derartigen Situationen niemand Schaden nimmt, können wir darüber lachen, aber leider kommt es immer häufiger zu Gefahrensituationen durch Gegenstände und Tiere auf der Fahrbahn. Fahren Sie bitte vorsichtig.

Haben Sie auch schon skurrile Erfahrungen oder kuriose Entdeckungen gemacht?
Wir sind gespannt auf Ihre Antwort!

Ihr Auto Europe Team

Dieser Blogeintrag wurde gepostet unter Kurioses, Unterhaltung. Bookmark setzen.

Comments are closed.