USA Skyline

Route 61 – Die Straße zum Nobelpreis

Als vor wenigen Tagen bekanntgegeben wurde, dass der diesjährige Nobelpreis für “Literatur” an den Sänger und Songwriter Bob Dylan geht, war das Erstaunen groß. Die Nachricht sorgte für viel Aufsehen, weil zum ersten Mal ein Songwriter, der aus Wort und Musik Kunst macht, geehrt wurde.

Noleggio auto a New Orleans - Auto Europe

Französisches Viertel von New Orleans: Straßenmusiker

Bob Dylan, 1941 in Duluth, Minnesota unter seinem bürgerlichen Namen Robert Allen Zimmerman geboren, veröffentlichte 1965 sein Album “Highway 61 Revisited”. Das Album gibt den Einfluss der Route 61, die sich für etwa 2558 km in acht Staaten, von Louisiana nach Minnesota durch die USA windet, auf die damalige Folk- und Rockgeschichte, wieder.
Vermutlich hat die Tatsache, dass die Route 61 durch Bob Dylans Heimatstadt Duluth und weiter zur Grenze nach Kanada führt, den Sänger zu diesem Song inspiriert.

Als Blues-Highway bekannt, führt die Straße über weite Strecken entlang des Mississippis, der das Leben des ersten schwarzen Bluesman charakterisieren soll. Für Musikliebhaber des amerikanischen Rocks, Blues’ und Jazz ist ein Road Trip am Mississippi die Reise schlechthin.

Noleggio auto a New Orleans - Auto Europe

Clarksdale, Mississippi
Die Kreuzung des “Zusammentreffens mit dem Teufel”

Die Route 61 beginnt in New Orleans, der größten und berühmtesten Stadt in Louisiana. Lassen Sie sich in der Stadt, die für seinen Karneval, den Jazz und gutes Essen berühmt ist, verzaubern. Besuchen Sie den Geburtsort von B.B. King in Berclair oder Clarksdale, wo der berühmte Bluesmusiker Robert Johnson seine Begegnung mit dem Teufel gehabt haben soll. Auch Check Berry trug seinen Teil dazu bei, Städte unsterblich zu machen: Memphis, Tennessee, wurde von ihm in einem berühmten Stück verewigt.

Der Highway 61, vom Süden Amerikas bis hoch zum Norden ist ein symbolischer Ort, der buchstäblich tausende Traditionen unterschiedlicher Herkunft zusammenführt, aus der die typisch amerikanische Kultur hervorgeht. In Arkansas, Missouri, Iowa und Wisconsin entdecken Sie das ursprüngliche Amerika und tauchen ein in Landschaften, die für uns Europäer die USA so typisch machen: Endlose Felder und kleine ländliche Gemeinden, wo die Zeit still zu stehen scheint.

Machen Sie sich im Nobelpreis-Mietwagen auf den Weg zu Ihrem persönlichen USA-Abenteuer! Während sich die Straße ohne übermäßigen Verkehr über Meilen entlang windet, erleben Sie die traumhafte Landschaft, um abends in einem der zahlreichen Motels entlang des Highways zur Ruhe zu kommen.

Was Sie auf keinen Fall vergessen sollten: Ein paar Bob Dylan-CDs! Denn glauben Sie uns, die Zeit wird kommen, wo Sie sich nichts sehnlicher wünschen, als die Stimme des Nobelpreisträgers zu hören!

Dieser Blogeintrag wurde gepostet unter Road Trip. Bookmark setzen.

Hinterlasst uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*