shutterstock_113965435-resi

Berlin für Kinder!

Das besondere an Berlin? Eine vielseitige Stadt, die eigentlich jeder liebt und die nur so vor lauter Vielfalt an Geschmack und Lebensstil strotzt. Die deutsche Hauptstadt ist das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel für Urlauber aller Altersklassen. Auch wenn die Berliner nicht gerade berühmt für ihre Kinderfreundlichkeit sind, bietet die Stadt trotz alledem so einige tolle Attraktionen für Kinder.

1. Labyrinth Kindermuseum Berlin
Im Bezirk Wedding liegt ein Museum speziell für Kinder. Die vielen thematischen Ausstellungen sind auf den “Spaß beim Lernen” ausgelegt. Beim Surfen auf der Website des Labyrinth Kindermuseums erfahren wir, dass noch bis zum 30. August 2015 die Ausstellung “Platz da! Kinder machen Stadt” gezeigt wird.
Hier wird Kindern zwischen 3 und 11 Jahren Erlebnispädagogik in Form eines Mitbau-Spektakels geboten. Ausgestattet mit Bauhelm und den eigenen Sinnen werden Straßen und Stadtkulissen kreiert und Häuser mit Hinterhöfen gebaut.
Da werden die Kleinen zu Baumeistern und die Großen sicherlich Seiten an ihren Kindern entdecken, die sie so noch nicht kannten.

Adresse: Osloer Straße 12 13359 Berlin
Öffnungszeiten:
Freitag und Samstag 13:00-18:00 Uhr; Sonntag und an Feiertagen 11:00-18:00 Uhr

Eintritt: 5,50 €; 4,50 € am Freitag,
Sonderpreise für Familien oder Gruppen.

2. FEZ – Freizeit-und Erholungszentrum
Scientist boyDas FEZ befindet sich in Ost-Berlin. Das größte Freizeit- und Erholungszentrum für Familien, Kinder und junge Menschen in Europa liegt direkt bei einer der größten und schönsten Parkanlagen in Berlin. Der Volkspark Wuhlheide bietet kreative Spiele, Spaß und Erholung für alle Altersgruppen. Das Zentrum wurde durch das kommunistische Regime nach dem Zweiten Weltkrieg zum Teil bereits geschaffen, heute wurde es erweitert und modernisiert. Vor allem für Kinder gibt es eine große Auswahl an Aktivitäten und verschiedenen Labors auf den Gebieten der Ökologie, Technologie, Weltraumexperimente und vieles mehr.

Unter den vielen Sehenswürdigkeiten der Innenstadt befindet sich auch das Alice – Museum, hier zählt ganz besondern das Lernen durch Interaktion und Kommunikation. So wird zum Beispiel noch bis März 2015 eine Reise in die Kunst für Kinder und Jugendliche, genannt “Pop up Cranach” veranstaltet. Die Kinder können sich hier bei einer kreativen Werkstatt mit Berliner Künstlern aktiv beteiligen.
Es finden zahlreiche Workshops statt, bei denen am Ende sogar einige der Kunstwerke ausgestellt werden.

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: geschlossen,
Freitag: 13:00-18:00 Uhr; Samstag: 13:00-19:00 Uhr; Sonntag: 12:00-18:00 Uhr

Eintritt: 3 €
Sonderpreise für Familien oder Gruppen.

3. MACHmit! Museum für Kinder
Das MACHmit Museun widmet sich ebenfalls Kindern und ihrem angeborenen Wunsch zu lernen. Das Museum befindet sich in der Eliaskirche, einer ehemaligen Kirche im Stadtteil Prenzlauer Berg.
Neben den thematischen Ausstellungen, des Museums, gibt es außerdem einen alten Seifenladen, hier erfahren die Kinder etwas über die alten Herstellungstechniken und den Seifenhandel. Sowie einen Spiegelsaal, eine Druckerei, ein Kino, Theaterveranstaltungen und vieles mehr.
Bei der aktuellen Ausstellung “Erzähl mir doch (k)ein Märchen!” beschäftigen sich die Kinder mit verschiedenen Geschichten der Gebrüder Grimm sowie den UN-Kinderrechten und moderner Fotokunst.

Adresse: Senefelderstr. 5, 10437 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10:00-18:00 Uhr
Tickets: ab 3 Jahren 5.50€, ab 2 Jahren 3.50€ ;
Sonderpreise für Familien oder Gruppen.

Dieser Blogeintrag wurde gepostet unter Neu und aktuell, Städtetrip, Tipps, Unterhaltung. Bookmark setzen.

Hinterlassen Sie uns eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*